Sparkasse Westholstein

Fünf Fragen an die Sparkasse Westholstein

  1. Seit wann besteht Ihre Institution, und wie hat sie sich bis heute entwickelt?

Die Sparkasse Westholstein gibt es seit 1820. Wir haben unseren Sitz in Itzehoe und einen zweiten in Heide. Unsere Dienstleistungen bieten wir in 38 Filialen inkl. SB-Standorten an. 682 Mitarbeiter* sind bei der Sparkasse beschäftigt, davon 45 Auszubildende (Stand 31.12.2017). Träger der Sparkasse Westholstein ist der Zweckverband Sparkasse Westholstein.1

  1. Gibt es in Ihrem Hause pädagogische Angebote, um das Metier kennenzulernen?

Mit einem Praktikum in unseren Filialen, ob zur beruflichen Orientierung oder als Wirtschaftspraktikum, können Schüler oder Studenten die Sparkasse Westholstein näher kennenlernen. Dafür benötigen wir eine schriftliche Bewerbung und können dann in einem persönlichen Gespräch Einzelheiten klären.

  1. Welche Bildungsabschlüsse sind in Ihrem Hause möglich?

Für eine Ausbildung zum Bankkaufmann benötigt man mindestens einen guten Mittleren Bildungsabschluss. Die Ausbildung dauert zweieinhalb bis drei Jahre. Das Gehalt liegt im ersten Jahr bei 1.082,20 Euro, im dritten bei 1.127,50 Euro (Stand 2018).

Schwerpunkt ist die praktische Ausbildung direkt in unseren Filialen. Hier geht es um Kundenservice, Beratung und den Verkauf von Finanzdienstleistungen. Eine der wichtigsten Aufgaben ist die Beratung und Unterstützung der Kunden bei Kontoführung und Zahlungsverkehr, bei Kapitalanlagen und der Finanzierung von Anschaffungen. Diese Ausbildung kann aber auch zu einer Karriere im Management führen, beispielsweise in den Bereichen Controlling, Organisation oder Marketing.

In der zentralen Fortbildungsakademie in Kiel erfolgt die außerbetriebliche Aus- und Fortbildung für Beschäftigte in den schleswig-holsteinischen Sparkassen. Der Lehrgang zum Sparkassenkaufmann gehört für jeden Auszubildenden einer schleswig-holsteinischen Sparkasse dazu. Weitere angebotene Fortbildungslehrgänge sind u. a. der Sparkassenfachwirt sowie der Sparkassenbetriebswirt.

  1. Gibt es auch die Chance auf einen Arbeitsplatz?

Bei ansprechenden Leistungen in Theorie und Praxis bestehen gute Übernahmechancen auf einen Arbeitsplatz in der Sparkasse Westholstein. In den kommenden Jahren scheiden altersbedingt zahlreiche Mitarbeiter aus der Sparkasse aus. Dies eröffnet unserem Nachwuchs gute Chancen für die Übernahme von anspruchsvollen Tätigkeiten.

  1. Was für Alleinstellungsmerkmale oder Besonderheiten sind noch zu nennen?

Die Auszubildenden der Sparkasse Westholstein haben mit der Ausbildungsleiterin eine feste Ansprechpartnerin und damit eine direkte und persönliche Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit. Unsere Auszubildenden nehmen eigenverantwortlich und vollumfänglich an der variablen Arbeitszeit teil. Während der Berufsschul- und Lehrgangszeiten sind sie von der praktischen Ausbildung komplett freigestellt, um sich allein auf die theoretischen Inhalte konzentrieren zu können.

Für die gesamte Dauer der Ausbildung erhält jeder Auszubildende einen persönlichen Zugang zu „PrüfungsTV“. So kann er sich völlig zeit- sowie ortsunabhängig und selbstbestimmt mit den Lerninhalten beschäftigen.

                                           
*Die männliche Form verwenden wir lediglich zugunsten der leichteren Lesbarkeit. Natürlich ist mit diesem Begriff auch die weibliche Form gemeint.
1 Dem Zweckverband gehören 91 Städte und Gemeinden, zwei Ämter, der Zweckverband Verbandssparkasse Meldorf, der Sparkassenzweckverband Landsparkasse Schenefeld sowie die Stiftung ehemalige Sparkasse in Glückstadt als Mitglieder an. (Quelle: Wikipedia)

 

7377 869 Sparkasse WHolstein Sybille Wolf Aurich   

Sparkasse Westholstein
Dithmarscher Platz 2
25524 Itzehoe
04821 604-0

Ansprechpartnerin Sybille Wolf-Aurich (Ausbildungsleiterin, Personalbetreuung/Bildung)
Dithmarscher Platz 2
25524 Itzehoe
04821-604-1211
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gelesen: 136

Izet

Fünf Fragen an das IZET

  1. Seit wann besteht Ihre Institution, und wie hat sie sich bis heute entwickelt?

Die Gesellschaft für Technologieförderung Itzehoe mbH - kurz IZET genannt - wurde 1993 gegründet und 1997 im Norden Itzehoes eingeweiht. Haupt-Gesellschafter sind der Kreis Steinburg und die Stadt Itzehoe mit 47 Prozent. Inzwischen fasst das Gründerzentrum über zwei Dutzend Firmen unter einem Dach, die alle eines gemeinsam haben: ihre Begeisterung für Technologie.

  1. Gibt es in Ihrem Hause pädagogische Angebote, um das Metier kennenzulernen?

Wir veranstalten regelmäßig vier verschiedene Formate, um junge Menschen an Naturwissenschaft und Technik heranzuführen! In der Science Summer School werden an drei Nachmittagen in unserem Haus persönliche Kontakte geknüpft und mögliche Berufswege beleuchtet. Jedes Jahr im Januar/Februar veranstalten wir eine XLAB-Fahrt zur Uni nach Göttingen, wo wir uns die chemische und physikalische Fakultät genau ansehen! Dafür nehmen wir interessierte Oberstufler mit, nicht nur aus der Region Itzehoe, sondern auch aus Brunsbüttel! Beim Gründerwettbewerb Steinburg+ entwickeln angehende kaufmännische Assistenten* am RBZ in Teams eine Geschäftsidee inklusive Businessplan und präsentieren sie dann vor Vertretern der hiesigen Wirtschaft. Im Fachbereich Energietechnik am RBZ lösen Teams bestimmte Aufgaben und erhalten dabei hiesige Firmen als Paten. Das läuft unter Visionswerkstatt Powerhouse als Wettbewerb. 2018 war das Ziel ein möglichst autarkes Wacken Open-Air.

3.+4. Welche Bildungsabschlüsse sind in Ihrem Hause möglich? Gibt es auch die Chance auf einen Arbeitsplatz?

Bei uns finden Existenzgründer ebenso wie junge technologieorientierte Unternehmen erstklassige Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Start und für effektives Wachstum in ihren Märkten. Mit variablen Büro-, Labor- und Werkstattflächen bieten wir das ideale Umfeld für Ihre Ideen. Das Team des IZET führt seit vielen Jahren internationale EU- und nationalen Netzwerkprojekte durch und ist aktiver Netzwerk-Knoten der Region.

  1. Was für Alleinstellungsmerkmale oder Besonderheiten sind noch zu nennen?

Mich hat damals, als ich 2006 hier als IZET-Geschäftsführer begann, die spektakuläre Forschungs- und Ansiedlungsstrategie der überregional bekannten Einrichtungen IZET und ISIT fasziniert. Wir haben hier Netzwerkpartner aus der Politik, aber auch viele Verbände, Vereine, Geldinstitute und natürlich die Hochschulen der Region. Die Firmen sind mit unserer Infrastruktur im Haus bestens versorgt. Inklusive der IZETeria, wo sich vortrefflich bei einem Kaffee netzwerken lässt!

                                            
*Die männliche Form verwenden wir lediglich zugunsten der leichteren Lesbarkeit. Natürlich ist mit diesem Begriff auch die weibliche Form gemeint.

 

7377 863 Geschäftsführer Ralf Thiericke  Gesellschaft für Technologieförderung Itzehoe mbH
Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf Thiericke
Fraunhoferstraße 3
25524 Itzehoe
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gelesen: 136

Stadtwerke Steinburg

Fünf Fragen an die Stadtwerke Steinburg

  1. Seit wann besteht Ihre Institution, und wie hat sie sich bis heute entwickelt?

Seit zehn Jahren kooperieren die Stadtwerke Glückstadt, Itzehoe und Wilster als Stadtwerke Steinburg GmbH. Die kaufmännische und technische Betriebsführung im gemeinsamen Unternehmensverbund hat ihren Sitz in Itzehoe. Unsere rund 200 Mitarbeiter stellen die zuverlässige Versorgung von 80.000 Menschen mit Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme und Telekommunikation sicher.

  1. Gibt es in Ihrem Hause pädagogische Angebote, um das Metier kennenzulernen?

Egal, ob du eher kaufmännisch oder technisch interessiert bist oder beide Interessen verbinden möchtest, gern handwerklich praktisch arbeitest oder organisierst - ein Schülerpraktikum bei uns kann helfen, deinen Traumberuf zu finden.

  1. Welche Bildungsabschlüsse sind in Ihrem Hause möglich?

Da lohnt sich ein Blick auf unsere Homepage1! Dort sind mehr als ein Dutzend Berufe aufgelistet, in denen wir eine Ausbildung anbieten. Das geht vom Straßenbauer oder dem klassischen Industriekaufmann über verschiedene Elektroniker-Berufe bis hin zu unterschiedlichen Bachelor-Abschlüssen.

  1. Gibt es auch die Chance auf einen Arbeitsplatz?

Wir suchen immer Mitarbeiter, die lebenslang lernen und mit ihren Aufgaben wachsen. Konkrete Stellenangebote gibt es auf unserer Homepage2.

  1. Was für Alleinstellungsmerkmale oder Besonderheiten sind noch zu nennen?

Durch unsere Kooperation von drei Orten in der Region können wir eine gute Wettbewerbsfähigkeit und sichere Arbeitsplätze bieten.

                                            
1 https://www.stadtwerke-steinburg.de/ausbildung/
2 https://www.stadtwerke-steinburg.de/stellenangebote/
* Die männliche Form verwenden wir lediglich zugunsten der leichteren Lesbarkeit. Natürlich ist mit diesem Begriff auch die weibliche Form gemeint.

 

7377 361 Personalleiterin Svenja Wycisk   

Ansprechpartnerin:
Personalleiterin Svenja Wycisk,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
04821 774-196

Stadtwerke Steinburg GmbH
Gasstraße 18,
25524 Itzehoe
04821 774-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gelesen: 184

Klinikum Itzehoe

Fünf Fragen an das Klinikum Itzehoe

  1. Seit wann besteht Ihre Institution, und wie hat sie sich bis heute entwickelt?

1837 gründeten sozial engagierte Itzehoerinnen den "Julienstift" als erstes öffentliches Krankenhaus der Stadt. Heutiger Träger des Klinikums, seit 1976 am jetzigen Standort, ist ein Zweckverband des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe. Inzwischen ist das Klinikum mit rund 2300 Mitarbeitern* der größte Arbeitgeber im Kreis Steinburg.

  1. Gibt es in Ihrem Hause pädagogische Angebote, um das Metier kennenzulernen?

Um das Klinikum kennenzulernen, bieten wir in fast allen Bereichen des Hauses Praktikumsplätze an. Die gibt es in der Pflege, aber auch im kaufmännischen Bereich oder in der Technik.

  1. Welche Bildungsabschlüsse sind in Ihrem Hause möglich?

Wir haben mehr als 230 Auszubildenden aus Medizin, Pflege, Technik, Gastronomie, Service, IT und dem kaufmännischen Bereich. Insgesamt stehen 20 verschiedene Ausbildungsberufe zur Wahl, vom Altenpfleger über den Fachinformatiker Systemintegration und die Fachkraft für Lagerlogistik bis zum Operationstechnischen Angestellten.

Herzstück der Ausbildung ist die Klinikum Itzehoe Akademie, die im Herbst 2018 bezogen wurde. Hier findet die dreijährige Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegern sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegern statt. Start ist jeweils zum 1. April und 1. Oktober. Neben dem theoretischen Unterricht wird im Simulationszentrum unter realistischen Bedingungen trainiert. In diesem Bereich ist das Klinikum Itzehoe ein Vorreiter.

  1. Gibt es auch die Chance auf einen Arbeitsplatz?

Auf der Homepage des Klinikums können alle Stellenangebote aktuell eingesehen werden1. Zurzeit suchen wir Leute aus über 40 verschiedenen Sparten. Das geht von der Küchenhilfe über Einkäufer bis hin zu verschiedenen Fachärzten. Auch die Bewerbung kann online erfolgen.

  1. Was für Alleinstellungsmerkmale oder Besonderheiten sind noch zu nennen?

Ein weiterer Baustein der Bildungsangebote im Klinikum Itzehoe ist die berufliche Förderung von Migranten. Derzeit läuft ein auf zwei Jahre angelegtes Sprachprojekt, das von der Förderstiftung des Kreises Steinburg unterstützt wird. Es richtet sich an Auszubildende und Mitarbeiter aus dem medizinischen und pflegerischen Bereich des Klinikums, die Unterstützung im Erlernen der deutschen Fachsprache und beim Verständnis der Ausbildungsinhalte brauchen. Schon jetzt arbeiten im Klinikum Itzehoe Mitarbeiter aus rund 50 Nationen zusammen.

                                           
1 https://www.klinikum-itzehoe.de/karriere/stellenangebote.html

Ansprechpartner:

 7377 562 Regina Halbleib

Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege:
Schulleitung Regina Halbleib,
04821/772-1006,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 7377 41 Imke Baganz low Alle anderen Ausbildungsberufe:
Ausbildungsreferentin Imke Baganz,
04821/772-3218,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Gelesen: 204

Partner und Unterstützer

 IZET Logo grau  spk logo desktop grau klinikum itzehoe logo grau VreG Logo grau stadtwerke grau